Mitsegeln auf Segelyachten und Katamaranen
Charteranfrage
Yachtcharter - Segelyachten und Katamarane
Tel.: +4923645088990 (oder +491722854126)- info@nautic-tours.de

Revierübersicht zum Törnplan Segelyacht "Kairos" und Segelyacht "Chronos

Segel-Yacht Reisen und Themenreisen im Mittelmeer und in der Karibik mit dem 2-Mast-Schoner Kairos und der 2-Mast-Ketsch Chronos

Karibik:

Segeln auf den Kleinen Antillen in der Karibik - ein Traumrevier. Vielfältige, meist vulkanische Inseln, tropisches Klima, eine reiche Pflanzen- und Tierwelt, die besondere Lebensfreude der Einheimischen, ein beständiger Passatwind und das in allen Blau- und Grüntönen schimmernde Meer machen es zu dem Segelrevier schlechthin …

St. Lucia/St. Vincent und die nördlichen Grenadinen: Wir segeln ab St. Lucia über St. Vincent auf die Inselgruppe der nördlichen Grenadinen, Bilderbuch-Karibik, noch ohne Massentourismus. Besonders locken die traumhaften Korallenriffe der Tobago Cays mit dem Horseshoe-Reef und/oder Bequia, Mayreau, Union Island und Mustique mit Basil’s Bar …

St. Martin/British Virgin Islands: Von St. Martin geht es in kürzeren Törns Richtung St. Barth, dem Treffpunkt internationaler Prominenz und vieler Super-Yachten und Anguilla, in etwas längeren Törns auf die British Virgin Islands mit den Hauptinseln Tortola und Virgin Gorda, den vielen kleineren Inseln, die früher als Schlupflöcher für Piraten dienten – ein weiteres Lieblingsrevier aller Segler.

Von Antigua aus starten wir zur Teilnahme und Beobachtung der bekannten Antigua Classic Yacht-Regatta – dem Treffen der schönsten klassischen Yachten in der Karibik.

Straße von Gibraltar:

Es ist weithin unbekannt, dass sich in der dichtbefahrenen Wasserstraße zwischen Europa und Nordafrika eine Vielzahl von Meeressäugern beobachten lassen. Das sehr nährstoffreiche Wasser lockt drei Arten von Delphinen, Grindwale und je nach Jahreszeit Orcas, Pottwale und Finnwale. Besonders neugierig sind die dort in großen Gruppen lebenden Grindwale (Pilot whales) mit ihrem schwarzen Knubbelkopf, die den Schiffsrumpf wie einen großen Artgenossen zu betrachten scheinen. Bei den Themenreisen vor Gibraltar arbeiten wir mit den Meeresbiologen der Stiftung firmm zusammen, die von der Schweizerin Katharina Heyer gegründet wurde. Sie kennen das Revier, die Meeressäuger und ihr Verhalten gut. Die Sichtungswahrscheinlichkeit ist deshalb sehr hoch.

Côte d’Azur:

Kaum eine andere Region der Welt übte und übt einen solchen Reiz auf Reisende und Künstler aus wie die Côte d’Azur, der Küstenstreifen von Menton im Osten über Monte Carlo, Nizza, Antibes und Cannes, über St. Maxime und St. Tropez bis Toulon im Westen. Luxuriöse Villen, verspielte Hotelpaläste, berühmte Promenaden, eine Küste, die „spritzt vor lauter Licht“ (Kurt Tucholsky). Neben den kulturellen und landschaftlichen Highlights ist die Côte d’Azur auch seglerisch sehr attraktiv. Im Sommer herrscht ein Seewind aus Südost bis Ost vor, der meist ab dem späten Vormittag weht und zum Abend wieder abflaut. Unsere Törns starten ab der Rade de Villefranche, der Bucht vor Villefranche sur Mer bei Nizza. Ein besonderes Highlight sind die Regattabeobachtungen der Regates Royales de Cannes und der Voiles de St. Tropez.

Sardinien/Korsika:

Sardinien und seine wildromantische Nordostküste ist unser Hauptrevier in diesem Sommer. Wir starten in der Portisco Bay vor Porto Rotondo, ca. 20 km nordöstlich von Olbia und segeln entlang der Küste nach Norden zur Costa Smeralda, dem berühmtesten Küstenstreifen Sardiniens. Weiße Strände, bizarre Klippen, kleine Buchten und vor allem das in der Sonne smaragdgrün leuchtende Meer – nicht umsonst finden sich hier in der Gallura die exklusivsten Hotels der Insel. Wir segeln weiter in das abwechslungsreiche Revier des La Maddalena-Archipels. Heute ein 20.000 ha großer Nationalpark auf und unter dem Wasser. Auf dem Weg nach Korsika durchqueren wir die Straße von Bonifacio, in der uns nicht selten Delphine begleiten. Die Einfahrt nach Bonifacio ist atemberaubend – ein natürlicher fjordähnlicher Einschnitt zwischen hohen Kreidefelsen, den 60 m hoch auf einem Plateau liegenden Ort krönt eine prachtvolle Zitadelle.

Sizilien und die Liparischen Inseln

sind eines unserer persönlichen Lieblingsreviere. Das Einschiffen erfolgt in der antiken Weltstadt Syrakus im Hafen vor der Altstadt. Ein Abstecher auf den Ätna und ins weltberühmte Taormina sind ebenso geplant wie ein Besuch des noch aktiven GranCratere auf Vulcano, des hübschen Hauptortes auf Lipari, wenn möglich ein Besuch auf Salina mit den angeblich besten Kapern der Welt und eine Nacht zu Füßen des Stromboli. Segeln auf den Spuren des Odysseus …

Griechenland/Türkei:

Die ostgriechischen Inseln des Dodekanes bieten eine Fülle unterschiedlicher Landschaften und Urlaubsaktivitäten - und mit Nisyros einen immer noch aktiven Vulkan. Daneben finden Sie mit dem Johannes-Kloster auf Patmos oder dem Asklepieion auf Kos eindrucksvolle Kulturdenkmäler. Zum Greifen nah liegt die türkische Küste, an der landschaftliche Schönheit, unzählige Überreste der Antike und Spuren der unterschiedlichsten kulturellen Prägungen eine perfekte Mischung ergeben. Von der lebhaften Hafenstadt Bodrum aus starten wir in den Golf von Kos. Es ist eine der schönsten Küstenabschnitte der ganzen Türkei. Der Golf schneidet 50 sm nach Osten ins Festland ein. Ein sehr lohnender Abstecher sind die Ausgrabungen von Knidos an der Westspitze der Datca-Halbinsel. Einzelne Törns führen von Bodrum bis nach Fethiye an der Südküste und zurück.

Segelyacht Kairos vor Anker mit der Segelyacht Kairos unterwegs Abendessen auf der Segelyacht Kairos Landfall mit der Kairos

NAUTIC-TOURS in den sozialen Netzwerken: Nautic-Tours auf facebookNautic-Tours bei Google+

-
NAUTIC-TOURS - Ihr Charterbüro - Ecksteins Hof 2- D-45721 Haltern am See